Die Badewanne: Von klassisch über modern bis hin zu luxuriös. Für die meisten Menschen gibt es nichts Entspannenderes, als sich eine erholsame Auszeit in der Badewanne zu gönnen. Dazu gehört allerdings auch, sich zunächst bei der Einrichtung des Badezimmers für das richtige Modell zu entscheiden.

Auch die richtige Auswahl der Fliesen ist wichtig! Jetzt mehr erfahren!

Eine Wanne ist nämlich längst nicht mehr nur ein funktionelles sanitäres Element, sondern vielmehr ein wichtiges Stilelement im Badezimmer – das natürlich einen wichtigen Beitrag zur Erholung in den eigenen vier Wänden beiträgt.

Interesse geweckt? Lassen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich beraten! Jetzt Beratung anfordern!

Duschwanne mit Badewannenaufsatz & Co. – worauf sollte bei der Auswahl einer Wanne geachtet werden?

In erster Linie geht es darum, eine Wanne auszuwählen, welche zu den baulichen Gegebenheiten des jeweiligen Badezimmers passt. Insbesondere die vorhandene Fläche spielt dabei eine entscheidende Rolle, denn natürlich passt nicht jede Wanne in jedes Badezimmer. Auch ist zu überlegen, ob man die Wanne später alleine oder auch zu zweit nutzen möchte – und ob sie gleichzeitig als Dusche fungieren soll.

Sofern im Haushalt behinderte Personen, Senioren oder auch Kinder leben, muss dies bei der Auswahl ebenfalls berücksichtigt werden. So gibt es beispielsweise auch barrierefreie Modelle auf dem Markt, die mit einer seitlichen Tür für einen leichten Einstieg ausgestattet sind. Bedenken Sie, dass eine Wanne ei ne Entscheidung für viele Jahre ist – wählen Sie das richtige Modell also mit Sorgfalt aus.

Allerdings kommt es auf den eigenen Geschmack an, ob man sich eher für eine klassische Form, wie für eine Duschwanne mit Badewannenaufsatz oder für eine moderne bzw. extravagante Badewanne entscheidet. Wichtig ist, dass die Wanne zur restlichen Einrichtung passt und sich harmonisch in den Raum einfügt.

So finden Sie die passende Größe und Form Ihrer Badewanne

Je nachdem, wie viel Platz in Ihrem Badezimmer vorhanden ist und wo die Wanne später stehen soll, kann man zwischen an der Wand verbauten und freistehenden Modellen wählen. Eine weitere Möglichkeit ist, eine Wanne in den Boden einzulassen, allerdings ist dies sicherlich die luxuriöseste Variante.

Um das richtige Modell auszuwählen, ist zudem die eigene Körpergröße ein beachtenswertes Kriterium: Im besten Fall ist die Wanne groß genug, um die Beine komplett auszustrecken. Darüber hinaus sollten kleinere Personen eher eine kürzere Wanne wählen, denn sonst kann es sein, dass man ständig nach unten rutscht.

Um Platz zu sparen, kann eine Eckbadewanne die richtige Lösung sein, sollte es nicht möglich sein, die Wanne nur an einer Wand zu installieren. Der Vorteil ist, dass diese Wannenart sehr viel Raum für eine weitere individuelle Gestaltung bietet: Von einfachen und zeitlosen Modellen bis hin zu Wannen, die rund, oval oder halbrund geformt sind, ist das Spektrum groß.

Sollte der Platz in Ihrem Badezimmer nicht ausreichen, um eine Wanne in normaler Größe einzubauen und ist auch eine Eckbadewanne keine Lösung, dann bietet es sich an, eine Duschwanne zu kaufen, die gleichzeitig als Badewanne und als Dusche fungiert. So spart man eine Menge Platz und kann trotzdem beides genießen – ein entspanntes Bad oder eine erfrischende Dusche.

Die Innenform einer Badewanne – was dabei zu beachten ist

Ganz egal, ob Sie sich für eine Whirlpool Badewanne, eine Eckbadewanne oder für eine Duschwanne mit einem Badewannenaufsatz entscheiden – was in jedem Fall beachtet werden sollte, ist die Innenform. Die Außenform ist wichtig, wenn es darum geht, ein passendes Modell für den Raum zu wählen, doch die Innenform sollte an die eigenen Bedürfnisse angepasst sein und ist hauptverantwortlich für den Komfort.

Eine Körperformbadewanne ist beispielsweise ein Modell, das der Form des menschlichen Körpers nachempfunden ist und daher besonders komfortabel sein soll. Weil sie an der Sitzfläche am schmalsten ist und nach oben hin breiter wird, spart dies gleichzeitig auch Wasser. Für eine Person ist sie ideal, für zwei Personen jedoch in der Regel etwas eng.

Rechteckige Badewannen sind großzügig geformt und bieten daher auch für zwei Personen Platz. Mit einer solchen Badewanne ergänzen Sie Ihr Bad um ein schlichtes, zeitloses Element, welches sowohl funktionell als auch ästhetisch ist. Daher zählt dieser Badewannentyp zu den beliebtesten in deutschen Badezimmern.

Auch Ovalbadewannen sieht man heutzutage recht häufig: Sie werden häufig wegen ihrer harmonischen, sanft gerundeten Form gewählt und eignet sich vor allem für Wannen, die frei im Raum stehen, hervorragend. Dann wirkt die ovale Wanne sehr exklusiv und bringt ihre glänzenden Armaturen am besten zur Geltung. Weil eine freistehende Wanne jedoch deutlich mehr Platz als vergleichsweise eine Rechteckwanne benötigt, eignet sich das Modell vor allem für größere Bäder.

Ein kleiner Luxus für zu Hause: Die Whirlpool Badewanne

Wem eine Duschwanne nicht für das Bad ausreicht, für den ist eine Whirlpool Badewanne die richtige Wahl: Durch Massagedüsen werden verschiedene Körperbereiche gezielt massiert, was Verspannungen lösen und zur Entspannung beitragen kann.

Interesse geweckt? Jetzt kostenlose Beratung einholen! Jetzt Beratung anfordern!